NB010: Crowdfunding/-investing

05.06.2014

Es bleibt spannend: Wir schauen was Apple seinen Jüngern so „neues“ vorgestellt hat. Außerdem geht’s wieder um Kohle. Was ist Crowdfunding und -investing? Wie geht das? Und wem nützt es?


avatar André Dujardin
avatar Fabian van Bürk
avatar Helge A. Schräder

Shownotes

WWDC 2014 Keynote

  • OS X Yosemite
    • Katzenarten aus => Orte in den USA
    • Neue Optik
      • Flat-Design
      • Farbschema (Dark Design)
      • Neue Ions
      • Transparenz => Vista-Style?!
    • Notification Center erweitert
      • Anpassbar
      • 3rd Party Widgets (Als Teil von Apps)
    • iCloud Drive
      • wir erinnern uns: Mobile Me
      • Sync zwischen OS X, iOS und Windows
    • Mail Drop
      • E-Mailanhänge, die zu groß zum Versenden sind (bspw. Empfängerpostfach nimmt große Dateien nicht an) werden auf Apple Servern zwischengespeichert
      • Bei Abruf der Mail wird die Datei dann wieder nachgeladen
        • In der Mail.app sieht es dann so aus, als ob die Datei – wie gewohnt – direkt mit der Mail gekommen wäre
    • Safari (Browser)
      • Neues UI
      • Smart Searchbar
      • Neuer Private Browsing Modus
        • einzelne Fenster lassen sich in den Privat Modus versetzen
      • Duckduckgo lässt sich als Standard-Suchmaschine festlegen
    • Continuity
      • OS X und iOS rücken näher zusammen
      • Bearbeitung bestimmter Inhalte (Mail, Dokumente, etc.) lassen sich per Knopfdruck auf dem anderen Gerät (Mac <-> iOS-Device) fortsetzen
      • SMS und Anrufe könen auf dem Mac entgegen genommen bzw. beantwortet werden => Fernbedienung fürs iPhone
        • Besserer Sync (nicht nur iMessage, sondern jetzt auch SMS)
  • iOS 8
    • Notification Center
      • siehe OS X
    • Tastatur
      • 3rd Party Keyboards
      • Quicktype: Vorschläge oberhalb der Tasten
    • iMessage
      • Group Chat
        • Bilder und Standort teilen
        • Do not disturb
      • Tap to Talk -> Audionachricht
      • Tap to Video -> Videonachricht
    • HealthKit
      • Health-Tracker Apps können ihre Daten an einen zentralen Ort speichern lassen
    • Siri
      • Hey, Siri
        • Sprachgesteuert Siri anschalten
        • Shazam-Integration
    • Touch-ID
      • Authentifizierung API für Apps (Payment, etc.)
    • HomeKit (API)
      • Siri macht das Licht aus
  • Zusammenfassung
    • keine Hardware
    • massig Software
    • weniger Consumer
    • mehr Entwickler
    • ohne iCloud geht bald nix mehr
    • Enterprise Segment rückt stärker in den Fokus
    • Privacy wird stärker fokussiert (als bislang)
    • Comedy vom Feinsten :)

Crowdfunding/-investing

Crowdfunding
  • Grundlagen
    • „Schwarmfinanzierung“
    • einzelne Finanzierung auch Aktion genannt
    • stille Beteiligung
      • Zweckgebunden an bestimme Aktion
    • meist via WWW
    • Verwandt mit dem Begriff „Crowdsourcing“
  • Arten
    • Donation-Based Crowdfunding
      • Spenden/gutes Gefühl
      • => Spenden
    • Reward-Based Crowdfunding
      • Sachgegenwert (meist ideell)/Kreative Ideen fördern
      • => Sponsoren
    • Lending-Based Crowdfunding
      • Beteiligung/Rückzahlung
      • => Investieren
    • Equity-Based Corwdfunding (=> Crowdinvesting)
      • Beteiligung/Erfolgsbeteiligung
      • => Investieren
  • Historie
    • Subskriptionsmodell (18. Jahrhunderts)
      • Bücherfinanziers auf Titelbogen der Werke namentlich genannt
    • 1885: Finanzierung der Freiheitsstatue drohte zu scheitern. John Pulitzer, Chefredakteur New York World, ruft Bürger zu spenden für den Sockel auf
    • Gegenwartskunst
    • Crowdinvesting ist in den USA jedoch verbotenerweise
    • 2011: Start des Corwdfundings in Deutschland (Plattform Seedmatch)
  • Recht
    • in Deutschland keine spezifische gesetzliche Grundlage
    • in USA wurde mit dem JOBS Act (Jumpstart Our Business Startups Act) eine solche Grundlage geschaffen
  • Ablauf
    • Projekte/Ideen lassen sich auf einer der zahlreichen Crowdfundingplattformen anpreisen = Aktion
    • Die Ideengeber setzen eine Mindestkapitalmenge fest
    • Interessierte Geldgeber können kleinere Beträge investieren
    • Der Zeitraum für die Aktion ist festgelegt und begrenzt
    • Ist die Mindestkapitalmenge erreicht bzw. wird sie überschritten, gilt die Aktion als gestartet.
    • Nach Ablauf der Finanzierungszeit kann der Ideengeber mit der Realisierung beginnen
    • Der Crowdfunder erhält als Gegenleistung eine rechtliche, geldliche, sachliche oder ideelle Gegenleistung
  • Zahlen
    • Weltweites Crowdfundingvolumen 2013: rd. 5 Mrd. USD (4 Mrd. USA, 1 Mrd. EU)
Crowdinvesting
  • Grundlagen
    • „Schwarmfinanzierung“
    • Mikroinvestoren beteiligen sich mit geringen Geldbeträgen an zumeist junge Unternehmen
    • (atypische) stille Beteiligung, Genussrechte (nachrangig) oder partiarische Darlehen
      • => hohe Rendite bei hohem Risiko
    • meist via WWW
    • Verwandt mit dem Begriff „Crowdsourcing“
  • Recht
    • Fremdkapitalforderung, NICHT Beteiligung am EK
    • Genussrecht/partiarische Darlehen: auch Mezzanine-Kapital; entspricht einem Kreditverhältnis mit gekoppelter Erfolgsbeteiligung. Einfluss des Mikroinvestors ist über einen Vertrag geregelt
  • Zahlen
    • Deutschland 2013: 116 Finanzierungen mit rd. 19,7 Mio. EUR
  • Kritik
    • Normale Investitionen in Unternehmen werden normal auf Grund von umfangreichen Prüfungen getätigt (Due Diligence). Durch die geringen Beträge wäre eine solche Prüfung unwirtschaftlich. Auch der Informationsgehalt, den man von den Unternehmen erhält, ist gering.
    • Plattformen werben mit Schwarmintelligenz (Die Weisheit der Masse werde die profitabelsten Investments schon ans Licht bringen)
    • Volles Risiko, kaum Rechte
      • Im Insolvenzfall sind erst alle anderen Gläubiger dran und erst zum Schluss die Crowd
    • Es wird oft von Gewinnbeteiligung gesprochen, jedoch erwirtschaften die aller meisten StartUps in den ersten Jahren überhaupt keinen Gewinn
    • Jede Finanzierungsrunde für ein StartUp verwässert die Beteiligung der ursprünglichen Investments
    • Selbst wenn ein Exil stattfindet, wird die Crowd laut Vertrag nur mit einem sog. Auseinandersetzungsguthaben entsprechend dem einfachen Umsatz der Firma bedacht.
    • Keine Standardisierung -> Genaue Prüfung nicht möglich -> Finanzaufsicht hält sich bislang zurück

Korrektur

  • Nicht 19 Mio. bei Apple registrierte Entwickler, sondern nur 9 Mio.

Stichwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.